Guardians Of The Galaxy Vol. 2 oder Wie sollte man Filme fortsetzen?

Infobox Guardians of the Galaxy Vol. 2„Schon wieder ein weiterer Superhelden-Film“, mögen viele wahrscheinlich denken. Auch wenn ich das Genre mag, muss ich da zwangsweise zustimmen. Man wird überschüttet, sei es als Kinofilm von DC (Wonder Woman, Justice League…) und Marvel (Thor 3, Avengers: Infinity War… ) oder auch auf Netflix und Co. (Daredevil, Jessica Jones, Luce Cage…).

Trotzdem bin ich eigentlich recht zuversichtlich vergangenen Donnerstag in die Fortsetzung der intergalaktischen Chaoten-Truppe gegangen. Schließlich hatte der erste Teil mich schon einmal überrascht. Also habe ich dem Film eine Chance gegeben, ob zurecht oder dann eben doch nicht, erfahrt ihr hier in 100 Sekunden.

Dieses Mal fiel es mir, wie vielleicht gemerkt, besonders schwer, mich auf diese 100 Sekunden zu beschränken, warum mag bereits angeklungen sein.

Marvels immer gleiche Struktur?

Ich bin überrascht, dass gerade Marvel, die eigentlich für ihre immer gleiche Struktur an Filmen, so Vieles richtig gemacht hat, was die meisten Fortsetzungen bisher versäumt haben oder sich vielleicht auch nicht getraut haben.

Und das gibt Hoffnung für die 2018 erscheinenden finalen Filme des MCUs (Marvel Cinematic Universe), in denen dann die Avengers um Thor, IronMan und Co. nicht nur auf Doctor Strange, Spiderman und Ant-Man, sondern eben auch auf die ganz speziellen Guardians of the Galaxy treffen werden.

Man darf gespannt sein, und hoffen, dass sich auch andere Produktionsfirmen und Genre Guardians Of The Galaxy Vol. 2 als Vorbild nehmen, nach welchem Prinzip man Filme fortsetzen sollte.

#KR

3 Gedanken zu „Guardians Of The Galaxy Vol. 2 oder Wie sollte man Filme fortsetzen?

  • 9. Mai 2017 um 9:58
    Permalink

    Ich war absolut begeistert von dem Film, dabei waren meine Erwartungen nicht sehr hoch. Ich mochte den ersten Teil zwar sehr, war aber skeptisch, ob der Humor sich weiter trägt oder eventuell schon ausgelutscht ist. Aber wurde eines Besseren belehrt. Vor allem Drax fand ich herausragend lustig. Der Film schafft es einfach, die Chemie zwischen den Charakteren wunderbar herauszuarbeiten. Wenn die Guardians meinen, sie seien eine Familie, dann glaub ich das. Bei den Avengers z.B. würde das anders aussehen.

    Antwort
    • 9. Mai 2017 um 10:08
      Permalink

      Ich kann dir absolut zustimmen. Für mich ist der Film einer der bisherigen Höhepunkte dieses Jahr.

      Antwort
  • Pingback:Wenn die Rente nicht reicht, folgt ein Abgang mit Stil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.